Sportzentrum Heimberg

Die Burgergemeinde Heimberg schloss mit der Genossenschaft Sportzentrum Heimberg am 27.02.1978 einen Baurechtsvertrag auf 100 Jahre ab. Die BR-Parzellen wurden unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Damit der Bau realisiert werden konnte, schenkte die Burgergemeinde 1 Million Franken. Somit war der Weg zum Bau des Hallenbades frei.

Im Unterbaurecht zum Hallenbad ist die Tennishalle mit Restaurant durch die Firmen CIS und Warteck realisiert worden.

2000 stand die Tennishalle mit Restaurant zum Verkauf! Damit nicht ausländische Investoren die Gebäulichkeiten übernahmen kaufte die Burgergemeinde im Jahr 2002 die gesamte Anlage (Tennishalle / Restaurant für rund Fr. 2 Millionen).

2007 Konnte die Genossenschaft Sportzentrum Heimberg die Tennishalle mit Restaurant unter Mithilfe der Burgergemeinde Heimberg erwerben. Nun ist die ganze Anlage: Hallenbad / Sauna / Fitnesscenter / Minigolf / Tennishalle / Restaurant im Genossenschaftsbesitz!

Zu äusserst günstigen Bedingungnen:

Adresse Grundstück Fläche
Schützenstrasse 494 / 495 / 963 35‘500 m2