1619
400 Jahre Burgergemeinde Heimberg

Im Jahr 1619 wird die Burgergemeinde Heimberg erstmals urkundlich erwähnt. Diese urkundliche Erwähnung nimmt die Burgergemeinde Heimberg im 2019 zum Anlass, ihr 400 jähriges Bestehen zu feiern! Die genauen Daten und Anlässe finden sie unter Veranstaltungen.

Mit der Zurverfügungstellung von Naherholungsgebiet, Landwirtschaftsland, Landabgabe im Baurecht und Wohnraum leistet die Burgergemeinde Heimberg einen Beitrag zum Wohl der Bevölkerung und Förderung des Dorflebens. So wird auf Burgerland geschwom­men, Fussball gespielt, musiziert, Gemüse gepflanzt, Kaninchen bewertet, «Platzge» geworfen und sogar Biberburgen gebaut.

Wie die Einwohnergemeinde Heimberg ist auch die Burgergemeinde eine öffentlich-rechtliche Körperschaft und untersteht der kantonalen Gemeindegesetzgebung. Sie umfasst alle Personen, welche das Burgerrecht von Heimberg besitzen und zugleich in Heimberg wohnhaft sind.